Vietnam – Urlaubsreisen ins südliche Asien

Ob in Form von Studienreisen, als Familienurlaub oder ein romantischer Urlaub zu zweit, ein Vietnam Urlaub ist einfach traumhaft schön. Übersetzt man den Namen Vietnam ins Deutsche so findet man die Bedeutung „Land des Südens“, was seine Lage sehr gut beschreibt. Am Südasiatischen Meer gelegen bietet Vietnam eine bunte Vielfalt an Kunst und Kultur, Religiösen Tempel, wunderschönen weißen Sandstränden und bunten turbulenten Großstädten. Schon beim Entschluss für einen Vietnam Urlaub und dem Durchstöbern der Urlaub Reisen Angebote kommt Vorfreude auf unvergesslich Urlaubstage auf.

Die beste Zeit für einen Vietnam Urlaub

Durch die große Ausdehnung von Norden nach Süden teilt sich das Land in zwei Klimazonen. Während Nordvietnam in der Subtropischen Zone liegt, befindet sich der Süden in der Tropischen Klimazone. Hier herrschen ganzjährig warme bis heiße Temperaturen und Trockenheit. Im Juni beginnt die Regenzeit, welche bis Oktober anhält. Im Norden hingegen gibt es zwei Jahreszeiten. In der kühlen Winterzeit von November bis April kann es in den Bergregionen sogar zu Schneefällen kommen.

Der Sommer hält von Mai bis Oktober an. Grundsätzlich gilt jedoch: Wer im Rahmen von Studienreisen die Schönheit des Landes und die Kultur kennenlernen und erleben möchte, der sollte, bei der Buchung der Urlaub Reisen Angebote, darauf achten die Regenzeit meiden. Diese scheint, wie häufig in Asien, schier endlos zu sein und durchkreuzt schnell einmal den Tagesplan.

Für einen wunderschönen Familienurlaub am Strand empfehlen sich die Monate März und April. Dann ist mit etwa ein bis zwei Regentagen im Monat und mindestens 22 Grad zu rechnen. Für Rundreisen durch den Norden des Landes sind die Monate November bis Februar optimal, denn dann ist mit etwa sieben Regentagen und angenehm milden Temperaturen von bis zu 26 Grad zu rechnen. Für eine solche Reise durch den südlichen Raum eignet sich am besten die Zeit von Januar bis Ende März, wobei mit Höchsttemperaturen von bis zu 32 Grad zu rechnen ist.

Urlaubsreisen nach Asien

Rechnet man die reine Flugdauer von Deutschland bis nach Hanoi, so sollte man etwa elf Stunden einplanen. Allerdings gibt es kaum einen Direktflug bis in die Landeshauptstadt. Die meisten Zwischenstopps auf dem Weg nach Vietnam können Sie in Bangkok buchen. Hier lohnt sich es durchaus auch zwei Nächte zu bleiben. Aufgrund dessen verlängert sich die benötigte Zeit bis nach Vietnam schnell auf 14 bis 15 Stunden. Wer ungern mehr Stunden als nötig im Flugzeug und an einem Flughafen verbringen möchte, der sollte bei den Urlaub Reisen Angeboten auf diesen Aspekt achten.

Deutsche Staatsbürger, die zum ersten Mal Einreisen und maximal 15 Tage im Land verbleiben benötigen kein Visum. Für zweimalige Einreisen oder einer Aufenthaltsdauer von mehr als 15 Tagen ist die Vorlage eines Visums notwendig. Dieses können Sie vor der Reise entweder bei der vietnamesischen Botschaft oder aber über eine Visum-Zentrale beantragen. (Bei der Visa-Beantragung helfen wir Ihnen als Reisebüro gerne.) Vor allem wenn man die Urlaubsreisen in Form von Rundreisen geplant hat, ist es durchaus ratsam im Vorfeld ein Visum zu beantragen. Dann ist man auf der sicheren Seite, wenn man die Rundreise während der Urlaubsreise verlängern möchte.

Land und Leute in Vietnam

Vietnamesen gelten als äußerst gastfreundlich. Am besten lernt man Land und Leute bei einem der zahlreichen traditionellen und religiösen Feste auf den Rundreisen kennen. Das größte und wichtigste Fest ist das chinesische Neujahrsfest. Viele im Ausland lebende Vietnamesen zieht es zu diesem Anlass zurück in die Heimat. Während des Festes haben alle Geschäfte und Restaurants für mehrere Tage geschlossen. So lohnt es sich bei den Urlaub Reisen Angeboten die Feste im Blick zu haben. Das christliche Weihnachten ist inzwischen ein allgemeiner Feiertag geworden. Jedoch feiert nur die christliche Minderheit dieses Fest Deutlich wichtiger ist in der vietnamesischen Kultur dagegen das Trang Nguyen, der „Tag der wandernden Seelen“ im August und das Trung Thu, dem Mittelherbstfest. Zu letzterem werden in Asien Drachentänze aufgeführt, spezieller Kuchen gegessen und der runde Mond bewundert.

Essen und Trinken im Südost-Asien-Urlaub

Ein absolut landestypisches in Vietnam und auch in Deutschland ein sehr beliebtes Gericht ist die Frühlingsrolle. Diese werden frittiert, gebraten oder auch roh gegessen. Je nach Region werden die beliebten Rollen unterschiedlich gefüllt und können scharf bis süß sein. Doch auch verschiedene Arten von Suppen werden in dem asiatischen Land mehrmals täglich verzehrt. Die Suppen werden mit Gemüse, Fleisch oder Fisch und auch Eiern zubereitet und Sie können Sie auch zum Frühstück bereits genießen.

Tee ist das Lieblingsgetränk der Vietnamesen und ist überall erhältlich. Traditionell bekommen Gästen meist grünen Tee gereicht. Im Restaurant bekommt man diesen oft gratis, wohingegen andere Teesorten bezahlt werden müssen. Es gilt als äußerst unhöflich seinem Gastgeber gegenüber nicht mindestens einen Schluck vom Tee zu trinken. Mineralwasser dagegen spielt nur eine Nebenrolle in der Getränkekultur.

Diverse Softgetränke, Fruchtsäfte und Fruchtshakes werden neben Tee gerne genossen. Kaffee trinken Vietnamesen nur in kleineren Mengen, dafür ist dieser jedoch sehr stark.

Reisen quer durch Vietnam

Sich in Vietnam seinen Weg zu bahnen ist nicht immer einfach. Zwar gibt es durchaus bereits bei der Buchung eines Urlaub Reisen Angebotes oder auch vor Ort die Möglichkeit ein Auto anzumieten und auf eigene Faust das Land zu erkunden, dies ist allerdings keine allzu gute Idee. Denn der Verkehr, vor allem in den Großstädten, ist äußerst schwierig und aufgrund der enormen Fülle nicht mit dem Deutschen vergleichbar. Vor allem Kreuzen hier eine Vielzahl von Mopeds die Wege. Unabhängig reisen lässt sich am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Taxi. Ein weiteres gerne genutztes Verkehrsmittel in vielen Ländern Asiens und auch in Vietnam sind die Rikschas. Weiterhin besteht die Möglichkeit bei zahlreichen Urlaub Reisen Angeboten geführte Rundreisen zu unternehmen, wobei ein Reiseleiter im Bus die Teilnehmer zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Orten fährt.

Must-Sees im Vietnam Urlaub

Damit der Vietnam Urlaub unvergesslich wird, beschränken Sie sich nicht auf nur einen Aspekt. Natürlich sind die scheinbar endlos langen weißen Sandstrände an der Küste des Landes traumhaft schön und auch bestens als Ziel für ein Familienurlaub geeignet. Auch romantische Stunden lassen sich dort im Urlaub zu zweit bestens verbringen, wenn die Sonne langsam im Meer versinkt. Rundreisen oder Studienreisen beginnt man am besten im Norden Vietnams, denn hier locken zahlreiche eindrucksvolle Tempelanlagen. Viele Urlaub Reisen Angeboten enthalten einen Aufenthalt nahe der Hauptstadt Hanoi, diese lohnt es sich unbedingt auf den Urlaubsreisen zu besuchen. Dabei lohnt es sich durchaus zwei Tage einzuplanen. Das bunte Treiben in den kleinen, verwinkelten und menschengefüllten Gassen kann zu Beginn ein wenig überfordernd sein, jedoch zieht es einen genauso schnell in seinen Bann.

Mit dem Vietnam Urlaub lassen sich auch ganz wunderbar Reisen nach Kambodscha oder Laos verbinden.