AIDAmar

Schiffsrundgang

Seit dem Jahr 2012 kreuzt die AIDAmar durch die Weltmeere. Es handelt sich um ein Kreuzfahrtschiff der modernen Sphinx-Klasse. Die zwölf Passagierdecks sind randvoll mit bezaubernden Orten, die eine Hochseekreuzfahrt zum unvergesslichen Erlebnis machen.

Beginnen wir unseren Schiffsrundgang ganz oben, wo das Sonnendeck, das Sportaußendeck mit Basketballplatz und Joggingparcours und sogar ein FKK-Bereich angesiedelt sind. Direkt unter dem ausfahrbaren Glasdach befindet sich das indonesische Spa, ein exotisches Paradies mit Whirlpools, Saunas und Ruheliegen.

Kann man Kreuzfahrten günstig buchen und trotzdem grenzenlosen Luxus erleben? Diese Frage bejahen Reisende, die AIDA buchen und mit diesem Schiff unterwegs sind. Denn auf den darunterliegenden Decks eröffnet sich den Gästen eine glitzernde Wunderwelt. Beim Wandeln durch diesen Bereich entdeckt man exquisite Spezialitätenrestaurants, romantische Bars, das Bordtheater, ein Kasino und vieles mehr.

Mit dem Aufzug geht es weiter abwärts zu den unteren Decks, wo der Großteil der Passagierunterkünfte angesiedelt ist. Die Reederei AIDA bietet auf diesem Schiff Kabinen und Suiten in nicht weniger als 20 verschiedenen Kategorien an. Inmitten der Kabinendecks befindet sich auch die stilvolle Empfangshalle mit der Rezeption, die rund um die Uhr den Reisenden als Anlaufstelle für Fragen und Wünsche aller Art zur Verfügung steht.

Kabinen und Suiten

Reisende, die AIDA buchen, zeigen sich von der liebevollen Gestaltung der Passagierunterkünfte regelrecht begeistert. Warme Farbtöne dominieren die Innenausstattung der Kabinen und Suiten. Das detailverliebte Mobiliar schafft außerdem eine sehr behagliche Wohnatmosphäre. Schnell fühlt man sich in der Schiffskabine wie zu Hause. Man reist trotz des begrenzten Platzangebots (13 bis 23 Quadratmeter) sehr bequem. Gäste, die Kreuzfahrten günstig buchen, haben die Wahl zwischen Innen-, Meerblick- und Balkonkabinen.

Sehr geräumig (34 bis 87 Quadratmeter) sind die Suiten an Bord der AIDAmar. Diese Unterkünfte bieten Gästen mit exklusiven Ansprüchen reichlich Platz zum Entspannen. Die Panorama-Suiten verfügen sogar über einen direkten Zugang zum benachbarten Wellnessbereich und ihre Innenausstattung ist im Look dieser Wellnessoase gehalten.

Bei den Kreuzfahrtgästen der Reederei AIDA sind auch die Suiten mit eigenem Sonnendeck sehr beliebt. Es handelt sich um einen wunderschönen Ort, wo man im Rahmen einer aufregenden Hochseekreuzfahrt private Stunden zu zweit verbringen kann.

Aktivitäten

Es gibt fast nichts, was man an Bord dieses Schiffs nicht machen kann. Wer den Tag gerne mit Morgensport beginnt, hat auf den obersten Decks die Möglichkeit dazu. Wer gerne alleine trainiert, kann den Joggingparcours am Sportaußendeck oder die Kardiogeräte im Fitnesszentrum nutzen. Wer lieber mit anderen Gästen, die Kreuzfahrten günstig gebucht haben, gemeinsam Sport betreibt, findet ein großes Kursangebot (z. B. Bodystyling, Tae Bo, Zumba, etc.) vor.

Sieben Restaurants, zwölf Bars und eine eigene Brauerei an Bord des Schiffs sorgen dafür, dass Gäste, die eine Hochseekreuzfahrt bei AIDA buchen, erstklassig speisen und trinken. In den Buffetrestaurants gibt es keine festen Essenszeiten und keine fixe Tischordnung. Wie überall an Bord ist auch dort die Atmosphäre lustig, locker und zwanglos.

Die Betreuung von Kindern und Jugendlichen ist AIDA ein wichtiges Anliegen. Daher gibt es auf diesem Schiff einen „Kids Club“ und ein tolles Freizeitprogramm für Jugendliche. Im Bordtheater ist unter anderem die Show „Kauri“ zu sehen, ein Spektakel, das exklusiv für die AIDAmar entwickelt wurde. Die Künstler entführten die Gäste mit Tänzen und Melodien in eine zauberhafte Unterwasserwelt.

Was man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist ein Besuch im indonesischen Spa. Die exotischen Anwendungen wirken wie ein Jungbrunnen. Ausprobieren sollte man zum Beispiel die straffende Körpermaske mit Honig, Mandarine, Nelke und Meeresschlamm.