Das Abenteuer Kenia wurde zum echten Traumurlaub

Traumurlaub Kenia

Traumurlaub Kenia – davon haben wir schon immer geträumt. Da es uns immer reizt, neue Länder und Kulturen kennen zu lernen, haben wir uns lange auch mit einem Urlaub in Afrika beschäftigt. Im letzten Februar war es dann endlich soweit. Wir machten uns auf in das vom Reisebüro organisierte 14-tägige Abenteuer Rundreise Kenia. Eine Entscheidung, die sich als die absolut richtige entpuppte und keiner von uns auch nur in Ansätzen bereut hat. Unsere Reise führte uns nach der Landung auf dem Flughafen von Mombasa mit einem Privattransfer in das 45 Kilometer entfernte, attraktive Boutiquehotel The Sands at Nomad. Diese traumhafte Unterkunft befindet sich direkt am schönen Diani Beach, der besonders durch seinen weißen Sand besticht.

The Sands at Nomad – eine wirklich empfehlenswerte Hotelanlage

Das Hotel ist nicht zu vergleichen mit großen und imposanten Hotelkomplexen, die die Skyline von Touristenhochburgen bestimmen, aber nicht unbedingt verschönern. Uns gefiel bei diesem Traumurlaub in Kenia sofort der erste optische Eindruck dieser Hotelanlage, bei der die 37 Zimmer in 12 verschiedenen Häusern zu finden sind. Die Gebäude sind geprägt von einer optimalen Kombination der traditionellen Swahili Architektur mit verschiedenen Schnitzereien. Somit bieten sie eine angenehme Atmosphäre für den optimalen und vor allem erholsamen Urlaub.

Nachdem wir an der Rezeption im Haupthaus, wo es unter anderem eine Art Internetcafe, einen Fernsehraum, eine Bücherei und die Poolbar gibt, eingecheckt hatten, bezogen wir unser Ocean-View-Zimmer. Wie der Name schon sagt, ermöglichte es den perfekten Blick auf das Meer. Eine andere, noch attraktivere Unterbringungsmöglichkeit sind die im Lamu Stil eingerichteten Beach-Cottages mit eigener Terrasse direkt am weißen Sandstrand. Dort befindet sich übrigens auch eine Pizzeria, eine Bar und eine Boutique sowie das Restaurant, in dem internationale Speisen genossen werden können, die wirklich empfehlenswert waren.

Die Hotelanlage bot zudem einen 5 Meter tiefen Süßwasser-Swimmingpool inklusive eines Jaccuzzis. Schirme, Liegen und Auflagen waren alle im Preis für das Hotel inbegriffen. Obwohl wir bei unserem Traumurlaub in Kenia gerne auch das Land kennen lernen möchten, hätten wir den Urlaub auch komplett in dieser tollen Hotelanlage verbringen können. In der konnten wir übrigens mit VISA, Mastercard und Amexco sehr attraktive und unkomplizierte Zahlungsarten genießen. Apropos Genuss – das Essen war hervorragend. Es begann mit einem ergiebigen Buffet für das Frühstück. Hier kommt jeder Urlauber auf seine Kosten, sodass ein toller Start in den Tag garantiert war. Da wir Halbpension gebucht hatten, folgte für uns abends das nächste Essen. Dabei konnten wir zwischen Buffet und a la Carte wählen. „Vollpensionäre“ profitierten dann noch von dem Mittagessen, das Urlaubsbekanntschaften zufolge auch nur zu empfehlen war.

Attraktive Freizeitmöglichkeiten für jeden Geschmack

Neben der tollen Unterkunft und dem leiblichen Wohl sind auch die attraktiven Freizeitmöglichkeiten zu loben. Diese machten den Urlaub auch zu einem abwechslungsreichen Aufenthalt und zum Traumurlaub in Kenia. Beachvolleyball, Tauchen im Pool oder natürlich auch im Meer sowie andere Arten von Wassersport wurden geboten. Sowie das Nutzen eines Fitnessraums oder eines Golfplatzes, ließen jeden Tag zu einem anderen Erlebnis werden. Zudem bot das Forest Breeze Spa hervorragende Wellnessgelegenheiten in den sechs erholsamen Massagehütten. Die nur einen Kilometer entfernten Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten machten diesen Standort für unseren Afrikaurlaub zusätzlich perfekt. Das Abenteuer Kenia wurde zum echten Traumurlaub.