Kreuzfahrt Silver Spirit

Am Ende der Reise sollte ich drei Worte für die Kreuzfahrt mit der Silver Spirit finden.

Grandios Einzigartig Faszinierend = Silver Spirit

Mein Urlaub hat im Hafen von Valetta begonnen. Obwohl ich schon viele Kreuzfahrten gemacht habe und Malta meine Lieblingsinsel ist, bin ich ab Malta noch nie mit dem Schiff gefahren.

Die Silver Spirit hat mich direkt vom ersten Moment an begeistert. Schlichtes, aber elegantes Design, zuvorkommendes Personal und keine langen Schlangen beim Checkinn. Im Gegenteil… Wir bekamen ein Glas Champagner, wurden gebeten uns zu setzen bis die Formalitäten erledigt waren. Willkommen im Urlaub!

Beim Beziehen der Suite direkt der nächste AH-Effekt. Große Zimmer mit Wohnbereich und einen Balkon. Von meinem Zimmerbutler wurde ich sehr freundlich begrüßt und ich bin mir sicher, wenn er nicht verstanden hätte, was ich gesagt habe, dann hätte er es in meinen Augen gelesen.

Da mir mein Koffer von Mohan (meinem Zimmerbutler) ausgepackt wurde, konnte ich direkt zur Erkundungstour auf dem Kreuzfahrtschiff aufbrechen. Da das Schiff klein und übersichtlich ist, hatte ich SPA, Fitnesscenter, Theater, Lounges etc. schnell gesehen und konnte es mir auf dem gemütlichen Sonnendeck gut gehen lassen.

Mein erster Cocktail war, wie soll es anders sein, der Silver Spirit.

Im Detail möchte ich jetzt niemanden mit meinem Tagesablauf während der Kreuzfahrt mit SILVERSEA langweilen.

Die Silver Spirit verfügt über verschiedene Restaurants. Da ich nur drei Tage hatte, konnte ich soviel gar nicht essen, wie ich Lust hatte. Wir haben alle Restaurants (The Grill, La Terraza, The Restaurant, Seishin (Japaner)) durchprobiert. Es war so lecker, dass ich dann doch froh war, dass ich nur vier Tage auf dem Schiff geblieben bin…

Als Route sind wir Valetta-Messina-Sorrent-Civitavecchia gefahren. In Messina haben wir einen Ausflug in das idylische Örtchen Taormina und das griechisch-römische Theater gemacht. In Sorrent haben wir den kostenlosen Transfer (welchen SILVERSEA in vielen Häfen anbietet) in das Zentrum von Sorrent genutzt. In Sorrent lässt es sich gemütlich bummeln und viele Läden laden zum stehen bleiben und Cafes zum Kaffee trinken ein.

Den letzten Abend konnte ich an Bord der Silver Spirit ebenfalls in vollen Zügen genießen. Nix Koffer packen… Mein Butler hat mich nicht nur während der ganzen Kreuzfahrt mit lecker Getränken und Informationen versorgt, sondern auch meinen Koffer wieder eingepackt. Im übrigen habe ich noch nie in einem so kuschligen Bett geschlafen. Ich habe in der ersten Nacht die Erbse gesucht, weil ich mich wie im Märchen gefühlt habe.

Der Umgang zwischen Passagieren und Personal hat mich ebenfalls sehr beeindruckt. Von bisherigen Kreuzfahrten war ich es gewohnt, dass hier ein sehr großer Abstand ist. Auf der Silver Spirit habe ich mich gefühlt, wie auf einem großen Familientreffen, ohne dass meine Privatsphäre gestört wurde.

Liebe SILVERSEA CRUISES vielen Dank für dieses tolle Urlaubserlebnis! Wir werden uns bald wieder sehen zur Expeditionskreuzfahrt! Ich muss nur noch überlegen, was ich zuerst sehen möchte Arktis oder Galapagosinseln.

Mein Fazit: Wer einen legeren Luxusurlaub sucht, der sollte unbedingt eine Kreuzfahrt mit SILVERSEA buchen.