Silver Explorer

Schiffsrundgang

Die Silver Explorer ist mit Sicherheit kein gewöhnliches Schiff. Ihre spezielle Ausstattung ermöglicht es den Reisenden, eine Expeditionskreuzfahrt zu sehr entlegenen Zielen (z. B. Arktis, Antarktis) zu unternehmen. Diese Reisen finden in überschaubaren Gruppen statt. Auf dem Expeditionsschiff finden nämlich maximal 132 Passagiere Platz.

Obwohl jede Hochseekreuzfahrt dieses Schiffs der Reederei Silver Sea den Charakter einer Abenteuerreise hat, ist die Ausstattung der fünf Passagierdecks an Bord äußerst luxuriös. 66 Suiten und Kabinen sind auf den Decks 3, 4, 5 und 7 untergebracht. Auf Deck 3 befinden sich außerdem die Rezeption und die Krankenstation. Eine Etage höher finden die Passagiere „The Restaurant“, ein vorzügliches Speiselokal, vor. Bei einem Spaziergang auf diesem Deck stößt man außerdem auf das Fitnessstudio und den Schönheitssalon.

Während einer Erkundungstour auf den oberen Decks stellt der Reisende fest, dass jede Fahrt mit der Explorer eine echte Luxuskreuzfahrt ist. Die gemütliche „Panorama Lounge“, die „Observation Lounge“ und die Bordbibliothek sind gute Plätze für angeregte Gespräche mit anderen Weltreisenden. Tolle Abendunterhaltung wird im Bordtheater geboten. Weil sehr viele Genießer Kreuzfahrten online buchen, gibt es auf Deck 6 sogar ein Spa mit Sauna und zwei Whirlpools.

Suiten

Die Reederei Silver Sea schuf Passagierunterkünfte, die den Bedürfnissen von Weltreisenden gerecht werden. An Bord der Silver Explorer befinden sich daher nur Kabinen und Suiten mit Meerblick. Auf den Decks 3 und 4 findet man Kabinen der Kategorien Adventure und Explorer sowie Suiten der Kategorien View, Vista und Expedition vor. Jede dieser Unterkünfte verfügt über Bullaugen, Aussichts- oder Panoramafenster. Wer beim Kreuzfahrten online buchen eine Suite auf einem der oberen Decks ausgewählt hat, darf sich sogar über einen französischen Balkon oder eine private Veranda freuen.

An Bord des Schiffs erinnert nichts an die Strapazen, die Weltreisende früher auf sich nehmen mussten. So zeigt zum Beispiel ein Blick ins geräumige Bad, dass man sich auf einer Luxuskreuzfahrt befindet. Edler Marmor glitzert, und die Badewanne verspricht entspannende Stunden während der Expeditionskreuzfahrt.

Reisende mit besonders hohen Ansprüchen entscheiden sich wohl für eine Hochseekreuzfahrt in einer der beiden Grand Suiten (je 63 m²) auf Deck 7. Dort genießen die Gäste einen eigenen Butlerservice und das Abendessen wird am Offizierstisch eingenommen.

Aktivitäten

Auf einer Hochseekreuzfahrt mit der Silver Explorer stehen freilich die einzigartigen Landausflüge im Mittelpunkt. Das Schiff ist in Polargebieten genauso unterwegs wie zwischen abgelegenen Inseln im Südpazifik oder entlang des Humboldtstroms an der Küste Südamerikas.

Man sieht Pinguine, Robben, Meeresschildkröten, bizarre Vulkanlandschaften und tosende Naturgewalten. Weil es sehr viel zu entdecken gibt, empfiehlt die Reederei Silver Sea ihren Passagieren, auf ein Fernglas und eine Kamera mit großem Fotospeicher im Reisegepäck nicht zu vergessen. Jede Reise wird von einem Naturkundler begleitet, der den Gästen die Flora und Fauna dieser abgelegenen Weltregionen mit viel Begeisterung näher bringt.

Auf einer Expeditionskreuzfahrt verbringt man manchmal mehrere Tage auf See. Schon beim Kreuzfahrten online buchen fällt auf, dass beispielsweise die Fahrt durch die Drakestraße am Weg zur Antarktischen Halbinsel ganze fünf Tage dauert. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Einrichtungen, die den Passagieren den Aufenthalt an Bord versüßen.

In der Bibliothek, im Zigarrenklub und an den Bars herrscht eine sehr weltoffene Atmosphäre, wo man bei einem Gläschen Cognac stets interessante Gesprächspartner findet. Dass jede Reise dieses Schiffs eine Luxuskreuzfahrt ist, spürt der Gast, wenn er eine wohltuende Behandlung im Spa (mit Sauna und zwei Whirlpools) in Anspruch nimmt oder dem Schönheitssalon einen Besuch abstattet.