AIDAvita

Schiffsrundgang

Vita heißt Leben, und auf der AIDAvita ist das Leben einfach herrlich. Dieses Schiff war bei seiner Taufe im Jahr 2002 das zweite Clubschiff der Reederei und hat einen großen Teil zur Erfolgsstory der AIDA beigetragen.

Zehn Decks an Bord des Schiffs sind für Passagiere zugänglich. Große weiße Sonnensegel prägen das Bild auf den obersten Decks (10, 11 und 12). In diesem Außenbereich entspannen sich die Passagiere bei einem Sonnenbad oder genießen einen erfrischenden Drink an einer der Bars. Hobbysportler nutzen während der Hochseekreuzfahrt die Volleyball- und Basketballanlage auf Deck 10 oder den Joggingparcours auf Deck 11. Diese Menschen wissen, dass Kreuzfahrten buchen zu traumhaften Urlaubserlebnissen führt.

Ein Spaziergang über die Decks 8 und 9 gleicht einer Erlebnisreise. Zu sehen bekommt man unter anderem das Theater, schöne Bars und romantische Restaurants. Auch ein Golfsimulator und sogar ein Fernsehstudio sind in diesem Bereich untergebracht. Dort wird das beliebte AIDA-TV produziert. Der hohe Wohlfühlfaktor in den Kabinen ist einer der Gründe, warum immer mehr Menschen AIDA buchen. Diese sind auf den Decks 4 bis 7 untergebracht. Das Deck 3 ist das unterste Passagierdeck. Dort befindet sich die Tenderpforte, durch die man das Schiff verlässt.

Kabinen und Suiten

Beim AIDA buchen hat man die Qual der Wahl. An Bord dieses Schiffs bietet AIDA nämlich eine Vielzahl von Kabinentypen und Suiten an. So lässt sich der Urlaub individuell gestalten.

Die meisten Kabinen befinden sich an den Außenwänden und ermöglichen den Gästen einen Meerblick. So kann man zum Beispiel auch vom privaten Wohnbereich aus hautnah mitverfolgen, wie das Schiff in den Hafen einläuft. Besonders herrlich ist der Urlaub, wenn man sich beim Kreuzfahrten buchen für eine Balkonkabine oder gar eine Suite mit privatem Sonnendeck entschieden hat. Wer sich einen solchen privaten Bereich an der frischen Meeresluft leistet, erlebt romantische Momente, und der Urlaub auf diesem Traumschiff wird bestimmt einzigartig.

Äußerst günstig ist eine Hochseekreuzfahrt mit der AIDAvita in einer der Innenkabinen. Diese sind zwar weniger geräumig als die luxuriösen Suiten, das edle Mobiliar und die kluge Farbwahl der Innenausstattung schaffen aber eine sehr gemütliche Stimmung.

Aktivitäten

Es ist kein Zufall, dass die AIDAvita den Beinamen Clubschiff trägt. Wie in einem Ferienklub am Meer ist während einer Hochseekreuzfahrt stets für Unterhaltung und gute Laune gesorgt.
Während die einen oben am Sonnendeck Badespaß genießen, lassen sich die anderen ein Deck tiefer im „Body & Soul Spa“ mit einer Massage verwöhnen, bevor sie in der Kräutersauna oder dem Kristalldampfbad die Wellnessbehandlung vollenden. Kreuzfahrten buchen und gleichzeitig den Körper auf Vordermann bringen ermöglicht das Fitnesszentrum, in dem auch Kurse wie Pilates, Zumba und Tae Bo angeboten werden.

Weil viele Familien AIDA buchen, wurde auf diesem Schiff die „Waikiki Teens Lounge“ eingerichtet. Es handelt sich um einen Klubbereich speziell für Teenager mit tollen Freizeitangeboten. Die Teenies können an einem DJ-Workshop teilnehmen oder in der hawaiianischen Strandlounge chillen. Die Kleinsten vergnügen sich unterdessen im „Kids Club“. Ein hoch qualifiziertes Betreuerteam nimmt die jüngsten Kreuzfahrtgäste (3 bis 11 Jahre) gerne in seine Obhut.

Eine beliebte Show im Bordtheater heißt „Go West“. Das Showensemble der AIDA sorgt am Abend mit vollem Einsatz im Rahmen dieser mitreißenden Westernshow für Unterhaltung pur. Beliebte Countrysongs wie „Country Roads“ verleiten bestimmt zum Mitsingen. Verköstigt wird man auf diesem Schiff übrigens in drei Restaurants und fünf Bars. Auch Partys werden an Bord gefeiert. Die Mitarbeiter der Borddiskothek „Anytime“ freuen sich auf einen Besuch.